Der besondere Ferienspass

Das Leben der Kelten

Die Besiedelung keltischer Stämme im ersten Jahrtausend reichte von Ostanatolien bis Nordschottland. Einige Stämme waren auch im fränkischen Raum ansässig. Da die Kelten keine eigene Schriftsprache hatten, sind die Forschenden auf griechische und römische Schriften sowie Ausgrabungen angewiesen, um das Geheimnis über das Leben in keltischen Siedlungen zu lüften. Die Griechen nannten sie Keltoi, die Römer Gallier. Berühmter als der Keltenfürst Vercingetorix sind heutzutage Asterix, Obelix und sogar Idefix. Bei der Untersuchung einer „Grabstätte“ und den Grabbeigaben gewinnen die Kinder eine Vorstellung über die Arbeit der Archäolog*innen und finden dabei Spannendes über die Kelten heraus.

Das Keltenleben muss man ausprobiert haben! 

Wir bieten diese Aktivitäten an:

Mobile Schmiede:  Die Kelten waren sehr gute Handwerker und berühmt für ihre Eisenverarbeitung, die sich auch außerhalb keltischer Gebiete großer Nachfrage erfreute. Eine Stahlstange wird in der Glut bei über 1000 Grad erhitzt bis sie orange glüht und von den Kindern zu einem Nagel geschmiedet. Das Schmieden von Eisennägeln mit Hammer und Amboss erfordert Kraft und Geschick.

Schmuckherstellung: Die Kelten hatten keine Knöpfe um ihre Kleidung zusammenzuhalten, sondern Fibeln. Aus Draht können diese und weitere schöne Schmuckstücke gebogen werden. 

Töpfern: An der Töpferstation werden mit Ton kleine Figuren und Gefäße nach Repliken aus der Latènezeit geformt und mit Mustern verziert. 

Das Festmahl:  Auf offenem Feuer wird ein typisches Gericht gekocht. In der Tradition von Asterix und Obelix wird die Aktion mit einem Festmahl beendet. Barden sind bei uns willkommen!

Anmeldung: Restebörse Nr.24 Museum im Koffer 1 

unter: https://stutensee.ferienprogramm-online.de

oder caribi@stutensee.de,

Stadt Stutensee, Rathausstr. 3, 76297 Stutensee, Caribi-Büro Zi. Nr. 030/031,Tel. 07244/969-444, Fax: 07244/969-109

Termin: Dienstag 23.08.2022 von 9:30 bis 12 Uhr 

Alter: ab 8/9 Jahren

Jugendredaktion von deinstutensee

 

Kooperation Familienzentrum/meinstutensee